ALLGÄUER LATSCHENK.
Preis 12,95 €
MAGNESIUM DIASPORAL...
Preis 29,08 €
AVENE Cold Cream...
Preis 5,78 €
VIGANTOL 1.000 I.E.
Preis 5,38 €

Gesunde Gründe für Wintersport

Der Spaß beim Sport beginnt für Wintersportfans so richtig, wenn es draußen kalt und verschneit ist. Doch auch wer bisher in den Wintermonaten auf Indoor-Sport ausgewichen ist, sollte vielleicht einmal etwas Neues ausprobieren. Die typischen Wintersportarten wie Skifahren, Snowboarden und Eislaufen sind nämlich sehr gesund.

Bereits beim Winterwandern oder auch beim Schneeschuhwandern betreibt man wunderbares Ausdauertraining. Wie von selbst werden Muskelgruppen trainiert, vor allem die Oberschenkel- und Gesäßmuskeln, aber auch der Rücken kommt nicht zu kurz. Dasselbe gilt für Eislaufen, hier werden ähnliche Muskelpartien beansprucht. Hat man den Dreh erst einmal raus, kann man auch auf größere Geschwindigkeit trainieren. Skilanglauf fällt ebenfalls in den Bereich des Ausdauertrainings, hier werden nahezu alle Muskeln trainiert. Bei allen vier Sportarten wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt. Auch wer unter hohem Blutdruck leidet, kann im Winter prima etwas dagegen tun: So sind Schneeschuhwanderungen und Co. sehr gut geeignet, um den Blutdruck zu senken.

Die Klassiker im Winter sind natürlich Skifahren und Snowboarden. Auch dabei werden sowohl Muskulatur als auch Ausdauer beansprucht. Zudem wirkt sich der Aufenthalt in größeren Höhen auf die Neubildung von Blutzellen aus, der Sauerstofftransport im Blut wird verbessert. Für Asthmatiker hat die Höhenluft ebenfalls oft einen positiven Effekt, da sie klarer und sauberer ist und Betroffene so leichter durchatmen können.

Gerade Skifahrer und Snowboarder sollten aber darauf achten, nicht ohne Vorbereitung der Muskeln direkt voll einzusteigen. Spätestens bevor es zum ersten Mal auf die Piste geht, sollte man sich auf jeden Fall aufwärmen, sonst drohen bei der ungewohnten Belastung der Muskeln schnell Verletzungen. Noch besser ist es, wenn man schon mehrere Wochen oder im Idealfall Monate vor dem Winterurlaub mit Übungen aus der Skigymnastik beginnt.

Und auch nach dem Sport tut man den Muskeln einen Gefallen, wenn man noch ein wenig zum Schwimmen oder Joggen geht und am Ende ein paar Dehnübungen durchführt. So senkt man das Risiko, am nächsten Tag von unangenehmem Muskelkater gebremst zu werden.

Alle diese Wintersportarten sind natürlich durch die Bewegung an sich schon gesund. Sie haben aber noch ein paar weitere Vorteile. Viele davon, zum Beispiel Eislaufen und Skifahren, trainieren auch Koordination, Gleichgewicht und Reflexe. Außerdem hat man durch den Wintersport gute Gründe, auch an kalten Tagen nach draußen zu gehen und sich an der frischen Luft zu bewegen. So tankt man nicht nur Sauerstoff, sondern auch Vitamin D. Hierfür ist der Körper nämlich auf das Sonnenlicht angewiesen. Dass es im Winter weniger Sonnenstunden gibt und wir deshalb schlechter Vitamin D aufbauen können, ist eine der Ursachen für den Winterblues. Das Vitamin ist außerdem wichtig für Knochenbau und Immunsystem. Mit ausreichend Vitamin D tut man also auch seinen Abwehrkräften etwas Gutes und steigert die Chancen, ohne Infektionen durch die Winterzeit zu kommen.

Für Wintersport sprechen also eine Menge sehr guter Gründe. Er eignet sich auch prima als Gemeinschaftserlebnis: Ob Skiurlaub mit der ganzen Familie oder der Ausflug zur Eishalle, solche Erlebnisse stärken den Zusammenhalt. Bei Kindern ist Sport ohnehin wichtig, die Eltern haben hier eine entscheidende Vorbildfunktion. Schon bei den Kleinen stärken Sportarten wie Eislaufen oder Skifahren Koordination und Bewegungsfreude. Das wirkt sich grundsätzlich auch darauf aus, dass Kinder, die Sport machen, in aller Regel auch bessere Noten in der Schule haben.

Letzten Endes werden auch bei allen Sportarten Glückshormone freigesetzt. Sport hebt demnach ganz grundsätzlich die Laune. Gerade im Winter kann man doppelt froh über diesen gesunden Stimmungsaufheller sein. Man tut sich mit Wintersport also nicht nur auf vielen Ebenen körperlich etwas Gutes, auch die Seele profitiert davon. Häufig treffen auch gerade Wintersportler Aussagen, dass sie aus dem Sport sehr viel Energie für den Alltag ziehen und er sich positiv darauf auswirkt, mit Herausforderungen zurechtzukommen – aber auch sehr gut Stress abbaut. Wintersport ist also gesund für alle und macht dabei noch glücklich.

Social Buttons von Facebook, Twitter und Google anzeigen (Datenschutzbestimmungen)
weiterempfehlen drucken
Häufige Blähungen – ein lästiges Symptom
Häufige Blähungen – ein lästiges Symptom


Dellwarzen – Mitbringsel aus dem Freibad
Dellwarzen – Mitbringsel aus dem Freibad


Kreuzallergien – Vorsicht
Kreuzallergien – Vorsicht


Senioren benötigen mehr Eiweiß
Senioren benötigen mehr Eiweiß


Durch das Stillen senken Mütter ihr Diabetes-Risiko
Durch das Stillen senken Mütter ihr Diabetes-Risiko


Durchblutungsstörungen: Gefahr im Verzug
Durchblutungsstörungen: Gefahr im Verzug


 Drucken |  Seite empfehlen Impressum / Datenschutz  |  Kontakt

Preise inkl. MwSt. Rabattierte Produkte sind unter Umständen nicht mit Kundenkartenrabatten kombinierbar. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen und solange der Vorrat reicht. Irrtümer vorbehalten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
* bisheriger Preis